Sinnlose Gesundheitsgewohnheiten, von 6 superfit Frauen | DE.GlobalScienceCollaboration.org

Sinnlose Gesundheitsgewohnheiten, von 6 superfit Frauen

Sinnlose Gesundheitsgewohnheiten, von 6 superfit Frauen

Dies ist, was von WH ist The Body Wettbewerb Finalisten haben in der Turnhalle und Küche ditched ihre Gewinne maximse

Ihre besten Körper zu erreichen, ist oft ein Spiel von Versuch und Irrtum. Es ist in Ordnung, zugeben, dass die überbewertet Turnhalle bewegen Sie Sitzung nach Sitzung Perfektionierung verbracht habe, ist nichts für Ihre Rück tun.

Es ist, warum niemand Regime die gleiche ist. Was funktioniert für Ihren Fitness-Studio Kumpel, wenn es um Ernährung geht oder Übung für Sie möglicherweise nicht

Zu hören, was für den eigenen Körper funktioniert, ist etwas, das die WH Vorjahres Die Bodyfinalists seit Jahren tun. Sie sagen uns, was sie geliebt und verloren haben.

Maya Basse (Body Finalist 2014)

„Ich habe Training gekeult, die die 1 Stunde 20 Marken übertreffen. Es ist effektiver, eine solide Sitzung in weniger Zeit zu tun.

Ich nehme große zusammengesetzte Bewegungen zu Beginn meines Trainings, wie Kniebeugen, Kreuzheben und Klimmzüge und dann zu mehr isolierten Übungen bewegen auf dem Bedienen von Maschinen, Hanteln und plyometrics.“

Stevie Hartley (Body-Sieger 2014)

„Ich habe nicht so viele Kniebeugen machen, weil sie riesige die Spitzen meiner Beine machten. Ich jetzt auf meinem Gesäß mit Hip Schübe konzentrieren und Rückschläge treten.“

Laura Moeren (Body Finalist 2015)

„Ich bin mit Zählen macrosin die Vergangenheit jedes Gramm getan, was ich esse jetzt so viel mehr und Kraftstoff als Nahrung für meinen Körper behandeln Es braucht es -.. Ich bin Heben schwerer Gewichte, als ich jemals zuvor, und ich bin viel muskulöser. Ich hocke jetzt 80kg, die 15 kg mehr als im letzten Jahr.“

Natalia Bojanic (Body Finalist 2014)

„Ich trainiere nicht mehr und gesunde Ernährung an den Punkt ohne Freude. Das ist, was vor der Gesundheit shoot Frauen passiert ist, als ich für ein kurzfristiges Ziel so hart gearbeitet.

Danach habe ich beschlossen, auf die Verbindung zwischen meinem Körper und Geist zu konzentrieren. Ergänzung Übung mit Yoga und Meditation hat meine Suche nach einem perfekt arbeitenden Körper geholfen, nicht nur ein ‚perfect body‘.“

Georgina Hannay (Body Finalist 2015)

„Ich blieb völlig Cardio zu tun. Ich lebe ein sehr beschäftigtes Leben als selbstständige Mutter, die noch wnats aktiv zu sein. Ich habe auf dem Laufband die mühsamen Stunden ausgeschnitten und viel mehr mit Gewichten trainieren, die für eine schnellere und von Vorteil sind Muskelentwicklung.“

„Ich mache auch rund 90% meiner Ausbildung zu Hause. Ich finde es einfacher, aufzustehen und mein Training lieber getan, als die Kinderbetreuung zu organisieren und mit Nachlassen auf der Arbeit von in die Turnhalle.

Ich kann alles tun, ich aus dem Komfort von meinem Wohnzimmer brauche.“

Emilia Rossi (Body-Sieger 2015)

„Ich habe aufgehört Training an sechs Tage pro Woche (zweimal täglich auf drei davon) und jetzt Training weniger häufig, aber mit einer höheren Intensität. Es bedeutet, dass ich andere Dinge mit meiner zusätzlichen Zeit tun kann.“

Das Gefühl inspiriert? Überprüfen Sie heraus, wie diese Damen Snack Smart

Ähnliche Neuigkeiten


Post Leben

Die coolsten Fitness-Shops in London

Post Leben

Geschenkführer: für Yogis

Post Leben

6 Wege, um eine erfolgreiche Einstellung von den besten Chefs im Wellness zu erreichen

Post Leben

Die besten Yoga Retreats der Welt: für alle, vom Anfänger bis zum Profi

Post Leben

Top 10 Iphone Hüllen

Post Leben

Top-Diät-Bücher für 2018

Post Leben

Das Instagram-Modell testet Follower, indem es echte Bilder veröffentlicht. Die Ergebnisse werden dich vielleicht überraschen

Post Leben

8 Wellness-Spas und Retreats, die Sie in Ihre Bucket-Liste für das Jahr 2018 aufnehmen können

Post Leben

5 der besten stressabbauenden Malbücher und Zeitschriften

Post Leben

Christy Turlington brennt auf Marathon-Meilen, um Mütter zu retten

Post Leben

Geschenkführer: gesunde Körbe

Post Leben

Ein rohes Café kommt zum Selfridges - und wir können nicht warten